Digitale Transformation verbindet man relativ schnell mit Personalabbau. Anhand eines Beispiels aus dem logistischen Umfeld von Lebensmittelhandelsunternehmen zeige ich, dass digitale Transformation Arbeitsplätze schafft und in wie weit der TEAMhunting-Ansatz Vorteile bringt.

Digitale Transformation und Personalaufbau durch TEAMhunting

Dies klingt zunächst wie ein Widerspruch, denn auch in den Medien wird die digitale Transformation häufig mit Personalabbau in Verbindung gebracht. Beispielsweise fällt durch die Digitalisierung laut der Prognose der Unternehmungsberatung McKinsey in den nächsten zehn Jahren jeder vierte von 300.000 Arbeitsplätzen in der Versicherungsbranche weg.

Ich möchte jedoch mit einem Beispiel aus der Branche Retail und dem Bereich Logistik zeigen, dass es durch die digitale Transformation zum Personalaufbau kommt. Des Weiteren lege ich dar, wie ein TEAMhunting-Ansatz die Effizienz des Personalaufbaus und letztlich auch die Qualität der neugewonnen Mitarbeiter erhöht.

Jahrzehntelang hatte das Einkaufen von Lebensmitteln den gleichen Prozess. Man erstellte sich eine Einkaufsliste, lief oder fuhr in den Einkaufsmarkt seiner Wahl. Dort rannte man durch die Regalreihen. Um sich nach Abarbeitung der Einkaufsliste an einer der endlosen Kassenschlangen anzustellen. Letztlich bezahlte man seine Ware (meist sogar mehr als auf der Liste stand!) und schleppte sie nach Hause.

Das geht aufgrund der digitalen Transformation auch anders: Ein neuer Service der Handelsketten besteht darin, dass man seine Waren per App bestellt. Und dann sie zum gewünschten Zeitpunkt nach Hause geliefert bekommt.

Für den Verbraucher sehr praktisch, zeitsparend und billiger (denn die Nicht-Einkaufslistenbestandteile fallen weg!). Für den Handel bedeutete das aber, den Aufbau einer komplett anderen Logistikabwicklung als die bisherige Belieferung der Filialen aus Zentrallägern.

Aus der Vielzahl der neuen aufzubauenden logistischen Funktionen, möchte ich zum einen die Kommissionierung anschauen. Und zum anderen den letztlich physischen Transport der Waren zum Kunden durch Fahrer herausnehmen. Um die Vorteile eines TEAMhunting-Ansatzes zu beleuchten.

Bei der Kommissionierung wäre die Erfahrung mit kleinen Gebinden und Hygiene-Vorschriften entscheidend. Derartige Logistikleiter mit Teams findet man z.B. im Pharmagroßhandel.

Bei den Fahrern ist letztlich die Verlässlichkeit und die Ortskenntniss entscheidend. Hier könnte man beispielsweise nach einem Disponenten mit Fahrerteam im Umfeld Pizza-Lieferservice oder Paketservice suchen.

Qualitätskontrolle durch TEAMhunting

Noch ein Satz zur Qualitätskontrolle der neugewonnen Mitarbeiter. Bei einem TEAMhunting-Ansatz entscheidet letztlich der TEAMhead, wen er aus seinem bestehenden Team mitbringen möchte. Da auch er bei seiner neuen Firma gut dastehen möchte, nimmt er natürlich nur „seine besten Kräfte mit“. Eine derartige Qualitätskontrolle bekommt man bei dem Rekrutieren von Einzelpersonen recht schwer hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü